Wie kann ich den Spliss in meinen Haaren bekämpfen ?

SplisshaareDer Spliss ist meistens ein unschöner Nebeneffekt bei langen Haaren.

Manche neigen mehr dazu und andere weniger. Das Problem ist, dass die Haare ständig angegriffen werden  zum Beispiel beim schlafen wenn sie auf den Kissen hin und her reiben, über den Schultern hängen und daran scheuern oder durch ständiges stylen und föhnen strapaziert werden. Nun ist es so,  der Spliss ist da und ist fast nicht mehr zu reparieren. Je nach dem wie sehr euer Haar angegriffen ist.

Wenn es die Haarmitte schon erreicht hat, dann hilft wirklich nur noch abschneiden und anschließend vorbeugen. Verwenden sie zum vorbeugen Holzbürsten und kämmen sie zuerst die Spitzen dann weiter vom Haaransatz. Tragt  so oft es geht ein nicht zu fest gebundenen Zopf, auch über Nacht. Zu dem könnt ihr ein spezielles Anti-Spliss- Öl oder alternativ auch Olivenöl in die Längen und Spitzen geben und somit etwas Schutz bieten. Grundsätzlich gilt…ist der Spliss intensiver, hilft auch leider kein Produkt auch wenn es speziell dafür ist. Dreht am besten eure Haare ob als ihr ein Dutt binden möchten und schneiden die abstehenden mit Spliss betroffene Haare ab. Bier ist übrigens nicht so hilfreich wie viele glauben.

Hier noch weitere Tipps den unbeliebten Harr Spliss den Kampf an zu sagen.

→ Haare so oft wie möglich zu einen Zopf binden

→ Versucht sie auf ein Kopfkissenbezug zu schlafen, was sehr weich ist (zum Beispiel Seide)

→  mindestens einmal pro Woche eine anti-Spliss-Kur anwenden

→  beim föhnen der Haare mindestens einen Abstand von 20 cm halten

→ Nach den waschen so oft wie möglich die Haare an der Luft trocknen lassen, denn wenn sie noch nass sind liegt die schützende Schuppenschicht nicht mehr am Haaransatz

„Image courtesy of [ Stuart Miles] / FreeDigitalPhotos.net“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation