Wie bekomme ich meine Haare zum glänzen

Wir alle wissen glänzende Haare ist gleich ein glänzender Auftritt.

Heute möchte ich euch ein paar kleine Ratschläge geben wie ihr das beste aus euren Haaren machen könnt. Ich fange mal mit der negativen Seite an, leider ist es etwas genetisch bedingt und hängt zusätzlich mit der Ernährung zusammen wie unser Haar und dessen Struktur aufgebaut ist. Jedoch haben es unsere Blondienen am schwierigsten ihr Haar zum glänzen zu bringen. Blonde Haare sind meist viel empfindlicher und brauchen besonders viel Pflege.

Was können wir tun? Früher hieß es ,, Die Haare müssen 100 mal gekämmt und gebürstet werden“. Doch diese Zeiten sind vorbei. Es war lediglich wichtig, weil man sich nicht oft waschen konnte und sich durch das viele kämmen der Fettfilm im Haar gut verteilt hat. Wichtig ist es dennoch, aber mit Bedacht! Sehr gut eignent sich eine Holzbürste wie es Marließ Möller anbietet oder The Body Shop. Diese schlagen zwar mit etwa 40€ zu buche, sind aber bei guter Pflege bis zu 10 Jahre treu. Dann wie so oft in der Beautybranche von unten nach oben, dann ziept es auch nicht so und die Haare werden vor Bruch geschützt, weil sie nicht überdehnt werden können. Wenn sie trocken sind ist es äußerst empfehlenswert eine Bürste mit sehr weichen Borsten zu benutzen. Hier könnt ihr es auch einmal mit einer Babybürste probieren. Wenn die Haare danach etwas elektrisiert sind nehmt etwas Olivenöl oder Spezielle Produkte von beispielsweise ,,Fekkai” zu finden bei Duglas und gebt das in den Längen und Spitzen, so fallen sie schwerer und wirken gesünder.

Eine Kur liebe Beautys ist keine Spülung oder Conditioner die man meist nach jeder Haarwäsche nimmt. Es ist ein Produkt was so intensiv ist, dass es ausreichend ist alle 1-2 Wochen eine anzuwenden. Diese dann mindestens 15 Minuten einwirken lassen, am besten mit einem vorgewärmten Handtuch auf den Kopf. Bei stylen immer ein Hitzeschutz verwenden und beim föhnen erher zu einer Rundbürste greifen und damit aus mindestens 20 cm. Entfernung in Haarwuchsrichtung föhnen, damit die Haarstruktur nicht aufraut.

Nun wieder ein Geheimtrick für euch:

Eigentlich ist es eher für Blondienen interessant kann aber auch von Brünetten mal probiert werden. Eine halbe Zitrone pressen und mit ein wenig Wasser mixen, jetzt in die Haare sprühen und in der Sonne trocken lassen. Ihr habt anschließend eine völlig chemiefreie Haaraufhellung, dies darf jedoch nicht zu oft angewendet werden. Ein absoluter Startip ist auch das ausspülen mit normalen stillen Wasser aus der Flasche nach dem Haare waschen. Dieses Wasser enthält kein Kalk, denn der haftet sich sonst an den Haaren fest und lässt sie nach und nach stumpfer aussehen. Alles Liebe Beautylexi. Ihr könnt auch gerne eure Fragen an kontakt@beautylexi.de loswerden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation