Was können die neusten Cellulite-Cremes

BiothermCellulite ist wohl ein Thema wo wir Frauen nie ein Ende finden und niemals richtig zufrieden sein werden. Doch die Forschung bleibt nie stehen und verbessert sich immer weiter. Nun hat Garnier, Biotherm und Clarins eine neue Pflege entwickelt die nicht nur helfen soll die unschönen Dellen zu glätten, sondern auch schon intensiv vorzubeugen. Das bedeutet das die Haut sich verbessert, aber auch davor bewahrt wird,  dass die Cellulite nicht noch intensiver wird.

Das Problem ist…wenn die Cellulite sehr stark ist, dann ist sie sehr schwer zu beheben und braucht absolute Disziplin und Ausdauer. Es ist zum großen Teil genetisch bedingt und fast jede Frau ab den 18. Lebensjahr, egal ob dick oder dünn, hat damit zu kämpfen. Das es nur Übergewichtige Frauen betrifft ist also ein Vorurteil.

Die neuen Cremes  können natürlich nicht zaubern, aber sie haben einen kühlenden Effekt und glätten die obere Hautschicht und haben dadurch auch ein Soforteffekt. Sie enthalten außerdem ein hohen Anteil an Koffein und grünen Tee und sind dadurch auch sehr erfrischend im Geruch und auf der Haut. Wichtig ist es jedoch die speziellen Cremes mindestens einmal pro Tag aufzutragen und von unten nach oben einzumassieren.

Empfehlen würde ich aber, sich 2 mal am Tag einzucremen dann ist die optimale Wirkung garantiert und man kann wirklich Erfolge damit erzielen. Die Biotherm-Creme hat ein sehr angenehmen Duft nach Citrus und zieht sehr schnell ein. Clarins ist ähnlich von der Textur her, ist aber vom Duft mehr Kräuterlastig und ab 49 € erhältlich. Die Anti-Cellulite-Creme von Garnier ist dagen sehr leicht und reichhaltig an Feuchtigkeit. Diese liegt preislich bei etwa 8 € und ist in Drogeriemärkten zu finden. Liebste Beautygrüße.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation