Hilfe, trockene und juckende Kopfhaut

Herbst-BeautyDie meisten haben so etwas schon einmal gehabt oder kennen zu mindestens jemand der das Problem schon hatte. Furchtbar trockene und juckende Kopfhaut die ohne Ende schuppt. So geht es mehr Leuten in unseren Umfeld als wir denken.

Was kann ich von zu Hause tun?

Hier kann man es zuerst mit einen beruhigenden Shampoo aus der Apotheke probieren. Sehr gut ist das Linola Shampoo ( etwa 11 Euro ), denn das hat eine schnelle beruhigende Wirkung und nimmt Spannungen.Das liegt etwa bei 11 Euro und sollte nur bei jeder dritten Haarwäsche mit einer Spülung kombiniert werden. Diese Spülung dann auch nur in den Längen und Spitzen geben.

Nächster wichtiger Tipp für euch ist, die Haare und noch mehr die Kopfhaut nie mit zu heißen Wasser auspülen, eher angenehm lauwarmes Wasser. Bei zu heißen Wasser kann die Schuppung noch verstärkt werden.

Hilfe, trockene und juckende Kopfhaut trotz Shampoo?

Nächster wichtiger Aspekt ist bei einer fortgeschrittener Schuppenflechte kann ein Solarium Besuch helfen. Das allerdings nur in Maßen genießen. Warum wisst ihr bestimmt aus anderen Artikeln von Beautylexi.

Wenn das Gefühl aufkommt das die Schuppenflechte schlimmer wird und vielleicht sogar leicht blutige Stellen auf der Kopfhaut zu finden sind, dann kann es sich auch um einen Pilz auf der Kopfhaut handeln. Ein solchen Pilz haben viele Menschen schon gehabt zum Beispiel durch einen Saunabesuch.

Hier sollte man entweder zum Arzt gehen oder es mal mit einen Anti-Pilz Shampoo ebenfalls aus der Apotheke probieren. Das trocknet zwar die Haare extrem aus aber auch die entzündlichen Stellen. Hier sollte man so gut es geht auf Spülungen und Haarkuren verzichten, weil die Bakterien sonst wieder besseren Nährboden habe. Ganz verzichten braucht man aber nicht, bei jeder dritten Haarwäsche kann man mit einer Spülung arbeiten, diese jedoch nur in den Längen und Spitzen verwenden. Wenn es geht auf Haarspray verzichten.

 

Image courtesy of [ Simon Howden] at FreeDigitalPhotos.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation