So bekommt ihr stumpfe Haare zum glänzen

Herbst-BeautyHallo liebe Schönheitsfans. In diesen Artikel erfahrt ihr ein paar wertvolle Tipps um stumpfes glanzloses Haar wieder zum glänzen zu bringen oder zu mindestens es etwas gesünder aussehen zulassen. Ein großer Feind von gesunden Haar ist ohne Zweifel das Glätteisen. Dieses hilfreiche Must have ist heut zu Tage zwar unverzichtbar, raubt den Haaren aber jeglichen Glanz.

Um trotzdem nicht ganz darauf zu verzichten solltet ihr ein paar kleine Regeln beachten. Das Haar darf beim glätten keine Nässe enthalten auch wenn nur noch einzelne Strähnen feucht sind, würden diese durch die Hitze des Glätteisens verbrennen und schon nach wenigen Wiederholungen ausgetrocknet wirken.

Was zur Pflege- Routine gehört ist Öl. Mindestens einmal pro Woche sollte man in den Längen und Spitzen der Haare etwas Öl einmassieren. Am besten ins handtuchtrockene Haar. Hier eignet sich Argan-Öl besonders gut. Die stumpfen Haare ziehen sich die Nährstoffe aus den Öl. Zur Kopfhaut hin darauf verzichten weil die Haare nach den trocknen sonst fettig wirken können. Ein kalter Kamillenteeaufguss kann zum durchspülen nach der üblichen Haarwäsche genommen werden. Gerade bei hellbraunen und blonden Haar sorgt das für mehr Glanz. Generell enthält unser Wasser im Haushalt viel Kalk, es ist also nicht schlecht die Haare nach dem waschen mit üblichen Mineralwasser nach zu spülen denn das enthält deutlich weniger Kalk.IMG_8289

Spezielle Kuren können auch ein Ersatz für das Öl sein. Die Haarkuren dann aber auch mindestens 10 Minuten einwirken lassen. Ansonsten kommt alles gute ja auch von innen, zumindest in der Welt der Schönheit. Gesunde Ernährung unterstützen gesundes Haar. Auf unseren Speiseplan gehören also unbedingt Fisch, Nüsse aller Art, Bananen, Olivenöl und Körnerbrot. Wenn ihr diese Tipps befolgt und mindestens ein Monat auf ein Glätteisen verzichten könnt, dann werdet ihr den Unterschied sehen. Viel Erfolg eure Beautylexi.

Image courtesy of [ Simon Howden] at FreeDigitalPhotos.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation