Fruchtsäurepeeling selber machen, vorher nachher

Beautylexi

Fruchtsäurepeeling für zu Hause mit 3 simplen Hausmitteln.

Diese hat garantiert auch jeder im Küchenschrank und wenn nicht lassen sie sich überall schnell organisieren. Probiert es aus mit den Ergebnis die Haut frisch und strahlend aussehen zu lassen.

Man braucht dazu: 

Etwas Zitronensaft, Zucker und ein Wattepad was nicht so faserig ist.

Starskin

Starskin

Anwendung:

Die Haut sollte mit einer Reinigung vorbereitet werden, so das Talg,- und Schmutzrückstände entfernt werden. Also Schritt eins Haut reinigen! Nun kann es los gehen, den Zitronensaft in eine kleine Schüssel geben und so viel Zucker dazu das ein dicker Brei entsteht.

Nun mit den Wattepad den Brei aufnehmen und in sanften kreisenden Bewegungen über das Gesicht streichen. Nach einer kurzen Einwirkzeit von etwa 1 Minute das Gesicht sanft mit lauwarmen Wasser abspülen. Wenn es vorher anfängt zu brennen dann am besten gleich das Gesicht abwaschen, es handelt sich immerhin um eine FruchtSÄURE.

Danach wird die fruchtsäurebehandelte Haut etwas gerötet sein und sollte deshalb mit einer beruhigenden parfümfreien Feuchtigkeitscreme verwöhnt werden.

 Ergebnis:

Die Haut ist von abgestorbenen Hautschuppen und der alten Zell-Lage befreit und hat nun das signal sich zu erneuern. Hier kann man das abtragen der Hautschüppchen aber nicht mit einen normalen Peeling vergleichen, die erneuerte Haut wird nun viel feinporiger, etwas heller, frischer und glatter und kann so das Licht besser reflektieren. Durch diesen Effekt sieht man also bei den meisten nachher schon einen Unterschied zu vorher.

Für wem ist das Frichsäurepeeling für zu Hause geeignet?

Für alle die jenigen die ihre Haut selber ganz gut einschätzen können. Wenn die Haut nicht zu zart ist und vergrößerte Poren hat, dann ist es eine schöne Pflegebehandlung aller do it your self. Einen ganz guten Test kann man man auch machen in dem man mit den Finger auf einer Stelle drückt, ist die Haut dann erst ganz hell gelblich und danach schnell rot ist die Haut meistens sehr sensibel, hier ist Vorsicht geboten. Auch eine Pigmentverschiebung ist ein guter Grund für ein Fruchtsäure-Peeling aber bitte nicht vor einen Sonnenurlaub weil die Haut sonst zu sehr sensibilisiert ist und noch anfälliger für Überpigmentierung werden kann.

Die Schwierigkeit liegt nicht in der Herstellung zu Hause, sondern viel mehr liegt es daran seine eigene Haut und Hautempfindlichkeit gut einschätzen zu können.

Wie oft sollte man Fruchtsäurepeeling machen?

Bei einen guten Kosmetikstudio wird das je nach Hauttyp unterschiedlich sein. Meistens liegt der Zeitraum bei solchen Behandlungen zwischen 3 bis 7 Wochen Abstand auseinander. Zu Hause sollte es nicht mehr als alle 3 Wochen angewendet werden, da die Haut bei falscher Anwendung sogar stark geschädigt werden kann. Jedoch ist das natürliche Fruchtsäurepeeling mit Zitrone nicht ganz so aggressiv.

Worauf sollte man unbedingt achten?

Ganz wichtig und wirklich ratsam ist es zu überlegen ob die Haut dafür geeignet ist für einen Selbstversuch zu Hause, denn wenn die Haut zu sensibel ist oder anschließend starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, ist es besser so eine Fruchtsäurepeeling-Behandlung von einen Kosmetikstudio oder einen Arzt durchführen zu lassen. Auch hier sollte man sich ausführlich beraten lassen und im besten Fall von mehreren. Fühlt man sich wohl und gut beraten kann es los gehen denn schließlich sollte man nicht vergessen das man nach einen Peeling mit Fruchtsäure aussieht wie ein Feuermelder.

Natürlich sind hier die Zusammensetzungen der Fruchtsäuren ganz anders und können individuell auf den jeweiligen Patienten und dessen Hautproblem bestimmt werden.  Alles liebe wünscht Beautylexi.

8 Thoughts on “Fruchtsäurepeeling selber machen, vorher nachher

  1. wow das ist echt ne super tolle idee! nächstes wochenende treffe ich mich mal wieder mit den mädels und wir machen ab und zu auch mal so beauty abende sodass das gerade ein bisschen wie gerufen kommt 😀
    LG
    Claudia

    • Beautylexi on 23. Juli 2015 at 21:46 said:

      Super, schön wenn man mit solchen tollen und doch so einfachen Tipps Freude machen kann,
      Beautylexi wünscht viel Spaß

  2. Laperla on 9. August 2015 at 10:17 said:

    Das ist ja eine super Idee , großartige Idee..
    Dann muss ich nicht mehr zu Kosmetikerin, weil ich dank Beautylexi bald meine eigene
    Kosmetikerin bin ..
    Danke Beautylexi ich freue mich auf dein nächsten Artikel .
    LG
    Laperla

  3. Super Idee! Werde ich definitiv demnächst mal ausprobieren 🙂 Wenn du Lust hast, schau doch auch mal auf meinem Blog vorbei. Hier gibt’s nicht nur meine eigene Gesichtspflege-Routine, sondern auch viele andere interessante Infos rund um Beauty, Gesundheit, Lifestyle und vieles mehr: http://www.maikikii.de/beauty/meine-gesichtspflege-clean-recover-moisturize. Liebe Grüße 🙂

  4. Leila on 4. Oktober 2017 at 0:19 said:

    Hey danke für das simple Rezept sowie für die tolle Anleitung 🙂 Ich finde sowieso, dass viele die Fruchtsäure einfach unterschätzen, daher kann man das nicht zu oft erwähnen auf was man achten sollte. Wir haben dazu auch einen Beitrag geschrieben – mit vielen Rezepten sowie hilfreichen Tipps und Tricks – https://fruchtsaeurepeeling.eu/fruchtsaeurepeeling-selber-machen/
    Wir würden uns natürlich auf deinen Besuch sehr freuen 🙂 Übrigens weil ich es gerade gesehen habe – da fehlt eine H2-Überschrift 😉
    Liebe Grüße, Leila.

    • Beautylexi on 4. Oktober 2017 at 11:21 said:

      Hallo liebe Leila, auch bei euch kann man interessante Tipps finden, vielen Dank auch wegen der Info zu der Überschrift.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation