Frisuren-Trends für Herbst und Winter 2015/2016

 

Kraftvolle Haare mit Birkenextrate

Kraftvolle Haare mit Birkenextrate

Frisuren-Trends für die kommende kalte Jahreszeit, mit welchen Haarstyle werde ich zum Trendsetter?

Ganz weit vorne mit dabei sind definitiv die Pferdeschwänze in diesen und auch im nächsten Jahr. Ob geflochten oder lockig spielt dabei weniger eine Rolle, es sieht einfach elegant und stylisch aus.

Es ist nicht immer eine Frisur für jeder Mann weil dieser Zopf am besten mit schönen definierten Gesichtskonturen aussieht, aber es gibt noch andere Haar-Trends für den Herbst und Winter 2015 / 2016.

Offenes Haar, glatt und am Ansatz im Wet-Look.

Zurzeit in vielen Zeitschriften zu sehen, der Wet-Look oder fettiger Haar-Look. Dieses Styling sieht bei glatten Haaren am besten aus, darum empfiehlt sich vor der eigentlichen Anwendung die Haare mit Hilfe eines Haarglätters zu bearbeiten.

Nun ein Stylingschaum oder für noch mehr Glanz ein Haargel verwenden und am Ansatz beginnen ein wenig Mousse aufzutragen. Dazu am besten einen breitzackigen Haarkamm verwenden um den Haarschaum vom Ansatz in die Längen zu kämmen. Achtung…nicht zu viel nehmen sonst ist die Frisur hin und man muss die Haare waschen um neu zu beginnen.

Haartrend 2016Eisfarben, Pudertöne, Blond und kühle Töne sind der Trend im Winter 2015/2016

Wer seine Haare gerne färbt und offen für neues ist der darf jetzt zur kühlen Farbpalette greifen, denn jetzt heißt es kühles Wetter, kühle Haar Töne. Mit kalten Haarfarben wie zum Beispiel Eisblond liegt man absolut im Trend.

Generell ist die Haarfarbe Blond in diesen und im nächsten Jahr 2016 sehr präsent und ist auch in Pudertönen top aktuell.

Undone-Look, nach wie vor beliebt.

Der Haartrend eignet sich am aller besten für feines, dünnes oder welliges Haar. Der Vorteil ist hier außerdem das die feinen Haare durch den Undone-Look viel mehr Fülle bekommen und es trotzdem sehr natürlich wirkt.  “Image courtesy of [ imagerymajestic ] / FreeDigitalPhotos.net”.

So bekommt man den Style am besten hin: Die Haare nach den waschen mit den Handtuch etwas trocknen und dann mit einen Vollumenschaum die Haare kneten. Die Haare nun mit einem breitzackigen Kamm entwirren und ein paar Strähnen von oberen Haar einzwirbeln. Hier ist es wichtig das die Spitzen anschließend geglättet werden sollten um Look so professionell wie möglich aussehen zu lassen.

Clavi-cut heißt es in England bei den profi-Style-Listen, das bedeutet das die Haare wie auch 2015 etwa Schulterlang getragen werden. Besonders gut sieht das mit den sogenannten Undone-Look aus.

Beautylexi sagt top zum neuen Frisuren-Trend.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation