Mythen und Lösungen für einen flachen, trainierten Bauch

Beautylexi flacher BauchGut das es noch nicht so warm ist um sich völlig zu entkleiden denn die meisten von uns sind noch nicht richtig mit ihrer Sommer-Figur zufrieden.

Ein flacher Bauch ist dabei eins der meist gesteckten Ziele und ob als das nicht schon schwer genug ist, ist der Trend vom letzten Jahr noch genauso wenn nicht sogar noch präsenter als zuvor. Der flache durchtrainierte Bauch.

Doch was genau ist wichtig und welche Mythen sollte man schnell vergessen um nicht einen Jojo-Effekt zu bekommen bevor man überhaupt am Ziel ist ?

Diese beliebten Fehler solltet ihr von eurer Liste streichen !

  1. Mein Ziel ist ein flacher Bauch also mache ich nur Bauchsport, das kommt euch bekannt vor ? Dann seid ihr mit euren sit-ups und Crunches zwar sehr fleißig aber der gewünschte Erfolg will sich nicht so richtig zeigen, denn nur vom Sport am Bauch werden die Muskeln zwar gekräftigt aber das Fett bleibt.
  2. Ein Mythos der hier unbedingt aufgeklärt werden muss ist die schlanke Taille und die möchten viele durch Training perfektionieren. Falsch, denn in erster Linie ist das erstmal nicht verkehrt da auch hier Muskeln aufgebaut werden allerdings zeigen die sich ja nicht innen sondern mehr außen und so wird sich diese immer mehr verabschieden. Es ist aber sehr empfehlenswert wenn man anfangs sehr unförmig ist.
  3. Fett verbrennen aber nur am Bauch das wird so leider nicht funktionieren denn gezielt und lokal am Bauch abnehmen macht unser Körper leider nicht mit. Es ist zum einen genetisch bedingt und kann kaum gesteuert werden wo unserer Körper Fett ansetzt und wo verliert.

Was ist wichtig und geht am schnellsten !

Da der Körper Fett da ansetzt wo man es nicht beeinflussen kann ist die Ernährung natürlich und gerade beim Bauch mit am aller wichtigsten. Eine gute Unterstützung kann zusätzlich eine Bauchschwitzhose sein.

Mein Tipp : das austauschen von Getränken! Die meisten trinken gesüßte Schorlen, Säfte oder Wasser mit Geschmack, gerade beim Wasser mit Geschmack sagen viele ,, Ich trinke doch nur Wasser,, NEIN denn das ist Wasser mit viel Zucker. Diese kleine Änderung kann nur aus einen Grund nicht eingehalten werden und das ist wenn man sich selber etwas vormacht oder es nicht stark genug will. Man kann auch langsam damit beginnen sein übliches Getränk im Verhältnis 50 zu 50 % mischen aber das Ergebnis lässt dann natürlich länger auf sich warten.

Für viele ist Sport die Nummer eins, für Beautylexi nach der Ernährung die zwei und dennoch unverzichtbar. Das beste ist natürlich ein Mix aus Ausdauer,- und Krafttraining. Wichtig ist beim Krafttraining nicht immer das gleiche zu machen damit die Muskeln immer wieder neue Impulse bekommen.

Mein Tipp : 1 mal in der Woche schwimmen oder Rad fahren für 25 min. , einmal in der Woche mindestens 20 min joggen und 1 bis 2 pro Woche Kraftsport und hier besten in drei Einheiten für 10 min.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation