Gesundheit / Fitness

Sport und Muskelaufbau, warum Sportbekleidung wichtig ist

Sportmode ist wichtigDer Sporttrend ist ja endgültig da, Turnschuhe sind wieder ausgehfähig und Sportsachen sind jetzt angesagt statt lumpig.

Definierte Muskeln, Muskeltraining und vor allem das improvisierte Training sind in Kombination mit schicker Sportbekleidung super. Ob für Profis oder Freizeitsportler, wichtig ist, dass die individuelle Bekleidung sich den äußeren Einflüssen anpasst. Zu finden bei Sportida.

“Image courtesy of [ marin] / FreeDigitalPhotos.net”.

Schön trinken mit Buttermilch

ButtermilchButtermilch können wir überall kaufen und das für wenig Geld. Es ist also nicht so umständlich wie selbst gemixte Eiweißshakes oder Fruchtsäfte und hat damit einen riesen großen Vorteil. Empfehlenswert ist nicht JEDEN Tag aber zumindest 1 bis 3 mal in der Woche ein Becherchen Schönheit, am besten zum Mittag leicht gekühlt. Mh Yammi.

Detox-Kur

DetoxkurEine Detox-Kur kann bewirken, dass man sich danach wie einmal erneuert fühlt. Das hört sich natürlich schön an womit wir gleich auf den Punkt kommen. Detox macht uns schön, weil es unseren Körper entsäuert und entgiftet. Diese Kur kann helfen Kilos zu verlieren, schöne Haare zu fördern und die Haut ins Gleichgewicht zu bringen. Sind einige Beschwerden langfristig kann diese Detox-Kur über ein Zeitraum von 8 Wochen gemacht werden mindestens aber 4 Wochen. Dazu ist es auch gut zu wissen das unserer Körper Giftstoffe über die Haut ausscheidet,

Straffe Arme für die warme Jahreszeit

Sport für ArmeStraff statt schlaff.

Diese Einstellung haben viele und schon längst werden die verschiedesten Sportarten, Bootcamps und die Gänge in Fitness-Studios wieder ganz angesagt. Sport ist wieder modern! So wie schon mal in den 90er wo ein regelrechter Sportboom ausgebrochen ist und jeder ganz durchtrainiert sein wollte.

Nun steht die warme Jahreszeit also wieder vor der Tür und mit kurzen Ärmeln sind schöne Arme einfach ein Hingucker. Beginnen kann man beim Gang in die Dusche. Nehmen kann man hier ein groben Schwamm oder noch besser Luffa-Handschuhe und die Arme von den Händen zur Schulter hin in kreisenden Bewegungen nach oben massiern. Danach in der selben Richtung mit einer beliebigen Bodylotion die Arme eincremen.

Am aller wichtigsten ist aber natürlich der Sport. Hier ist Muskelaufbau gefragt. Gewichte in die Hand nehmen, dass können auch Wasserflaschen sein wenn man nichts anderes zu Hause hat. Dann die Arme seitlich in Schulterhöhe ausstrecken, ob als man sein Gleichgewicht halten möchte und Unterarme in Richtung Kopf führen. Dann wieder ausstrecken und davon 8 Wiederholungen machen. Als nächstes oder als Alternative wird ein entsprechendes Gummiband genommen, was man zum Beispiel an einen Türgriff befestigen kann. Mit einen Arm das Band hinter sich ziehen und auf jeder Seite 2 bis 3 mal acht Wiederholungen machen. Keine richtige Zeit zu sporteln? Das kennen die meisten ja, aber auch hier gibt es eine Lösung.

Beim Shoppen oder eben auch Lebensmittel einkaufen Tüten auf jeder Seite tragen. Beim tragen dann die Arme leicht vom Körper weg halten, nach kurzer Tragezeit merkt man schon wieviel Kraft man aufwenden muss und so sein Sport im Alltag mit einbauen kann. Ansonsten ist normales schwimmen hervorragend für die Armmuskulatur und auch für das Decolte. Eine halbe Stunde 2 mal in der Woche macht schon viel aus. Viel Erfolg wünscht Beautylexi.

 

 „Image courtesy of [ Ambro] / FreeDigitalPhotos.net“.

Ein Tag ohne Gift für den Körper

Gemüse DetoxGanz ohne geht es vielleicht auch, doch das ist im normalen Arbeitsalltag auch nicht immer einfach. Nun dann probieren wir vielleicht mal ein Tag so zu gestalten, dass unserer Körper einen kleinen Frühlingsputz bekommt und etwas Ruhe hat. Die meiste Lebensmittel die wir völlig unbekümmert in uns reinstopfen sind säurebildend und toxisch. Den meisten von uns interressiert das eher nicht, weil viele auch nicht wissen

5 Punkte zu Übersäuerung des Körpers

1. Wie kann es zu einer Übersäuerung kommen?

  Das kann verschiedene Ursachen haben. Stress viel Hektik, Schlafmangel und wenig Sport sind für anfällige Menschen besonders fatal. Am meisten kommt es jedoch von einer falschen Ernährung und das schlimme daran ist, dass die meisten es gar nicht merken. Durch einer basischen Ernährung kann die Übersäuerung wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.