5 Punkte zu Übersäuerung des Körpers

1. Wie kann es zu einer Übersäuerung kommen?

  Das kann verschiedene Ursachen haben. Stress viel Hektik, Schlafmangel und wenig Sport sind für anfällige Menschen besonders fatal. Am meisten kommt es jedoch von einer falschen Ernährung und das schlimme daran ist, dass die meisten es gar nicht merken. Durch einer basischen Ernährung kann die Übersäuerung wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

2. Woran kann ich das erkennen?  

Dauerhaft kann es zur Trägheit kommen, Gelenkschmerzen, brüchigen Haaren und auch die Haut leidet sehr darunter. Diese Anzeichen treten allerdings nicht sofort auf, sondern nach langer Zeit. Säurebildende Lebensmittel wie Kaffee, Alkohol, Süßes und stark gesalzene Produkte sollten dann langfristig reduziert werden.

3. Wie wirkt sich das langfristig aus?

Es kann zu einer chronischen Übersäuerung kommen und das kann dann auch die Knochen betreffen. Im Bindegewebe, Sehnen und Muskeln werden Säuren abgelagert. Bis zu ein bestimmten Grad, kann der Körper selbst für ein Ausgleich sorgen doch wenn die Funktion gestört ist, kann es sogar Osteoporose fördern und eben zu einen Abbau der Knochensubstanzen führen.

4. Was ist eine basische Ernährung?

Eigentlich sollte man nur auf eine ausgewogene Ernährung achten und dazu gehört ganz viel Gemüse, Hülsenfrüchte, Fisch und Körner. Killer sind Produkte wie Cola, Fastfood, Pommes und zu viel Süßes. Bei langfristiger Disziplin wird das Bindegewebe und die Elastizität der Haut gestärkt und auch die Haare werden wieder gesünder aussehen.

5. Pflegeprodukte für den Körper?

An sich gibt es sogar Pflegeprodukte die gar nicht so ph-neutral sind wie es drauf steht. Man sollte einfach nicht zu viel parfümierte Duschbäder verwenden. Im geringen Maße ist das aber ok. Auch zu vieles und heißes Duschen ist nicht gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation